Max und Moritz

Lauspuppenspiel mit Filz und Obst nach Wilhelm Busch für alle ab 4 Jahre

2015 wird das 150jährige Erscheinen von „Max und Moritz“ gewürdigt

Max und Moritz Max und Moritz, die zwei Früchtchen, treiben ihre bösen  Späße und Übeltätigkeiten mit viel Lust und Berechnung.  Sieben Streiche lang – bis das Maß voll ist! Woran Witwe  Bolte, Schneider Böck, Lehrer Lämpel, Onkel Fritz und der  Meister Bäcker einzeln scheitern, bringen Bauer Mecke und  der Müller gemeinsam zu Ende: Rickeracke, rickeracke geht  die Mühle mit Geknacke…

 Eine Inszenierung, die alle Sinne anspricht: die Federn  fliegen, die Pfeife explodiert, das Mehl stäubt, aus dem Sack  rieselt das Getreide und in der Mühle wird tatsächlich  gemahlen. Mit Original Textpassagen und viel Musik gespielt.

 Spiel + Ausstattung: Anke Scholz

 Regie: Claudia  Olma

 Musik: Billy Bernhard und Peter Schmith

 Zuschauer: maximal 150 ab 4 Jahre

 Spieldauer: 50 Minuten

 

Technische Bedingungen: Spielfläche: 6m breit, 4m tief,  2,5m lichte Höhe; entweder Bühnenpodest 0,6m hoch oder  ansteigende Sitzreihen; zwei Stromanschlüsse à 220V/16A;  Ton- und Lichtanlage bringt das Theater mit; Verdunklung nicht nötig; Auf- und Abbauzeit: 2 Stunden

Mit freundlicher Unterstützung vom Kulturministerium Rheinland-Pfalz und dem Landkreis Südliche Weinstraße.

  

zum Pressespiegel „Max und Moritz“

DOWNLOAD Pressematerial